Cottage-Garten anlegen

Ein üppiges Blumenmeer, lauschige Sitzgelegenheiten und schmale, gewundene Kieswege. Ein klassischer Garten mit alten englischen Elementen, das ist es, was einen Cottage-Garten ausmacht. Möchten Sie auch einen Cottage-Garten anlegen? Lesen Sie in unserem Blog, wie Sie selbst einen solch herrlichen Garten anlegen können.

Ein Cottage-Garten hat eine klassische und charmante Ausstrahlung.

Was ist ein Cottage-Garten?

Der Cottage-Garten ist ein ursprünglich aus England stammender Gartenstil, der an das ländliche England erinnert. Das Konzept eines Cottage-Gartens entstand im 16. und 17. Jahrhundert und wurde während des Viktorianischen Zeitalters in Großbritannien berühmt. Dieser Gartenstil erinnert an die Gärten rund um kleine Häuser oder Landhäuser. Ein Cottage-Garten vermittelt einen Hauch von Romantik, Nostalgie und ländlicher Schlichtheit.

Cottage-Gärten zeichnen sich durch ein informelles Design ohne klare Linien oder geometrische Formen aus. Sie vermitteln den Eindruck, dass sie auf natürliche und spontane Weise angelegt wurden.

Die Grundelemente eines Cottage-Gartens

Ein Cottage-Garten zeichnet sich durch verschiedene Grundelemente aus, die den Charakter des Gartenstils widerspiegeln. Dazu zählen beispielsweise üppig bepflanzte Beete, schmale, gewundene Kieswege und mehrere lauschige Sitzgelegenheiten. Nachstehend stellen wir die Grundelemente etwas ausführlicher vor.

Üppige Beete

Ein Cottage-Garten ist bekannt für seine üppige und prächtige Bepflanzung. Blumen, Sträucher, Kräuter und manchmal sogar Gemüse werden dicht beieinander gepflanzt, woraus sich eine bunte und üppige Gartenlandschaft ergibt.

Für einen Cottage-Garten wird eine große Vielfalt an Pflanzenarten verwendet.Traditionelle Pflanzen sind unter anderem Rosen, Lavendel, Rittersporn, Fingerhut, Kamille, Margeriten und zahlreiche andere Blumen, die zu einem reichhaltigen und abwechslungsreichen Erscheinungsbild beitragen.

Typische Accessoires

Cottage-Gärten werden häufig mit den typischen Accessoires und Ornamenten wie z.B. Korbstühlen, Holzbänken, alten Stein-Ornamenten wie Springbrunnen und Statuen, Holzzäunen, metallenen Rankhilfen und Rosenbögen verschönert.

Mit diesen charmanten und nostalgischen Dekorationselementen erhält der Garten ein zwangloses und rustikales Aussehen, während sie gleichzeitig für optische Reize und behagliche Sitzgelegenheiten sorgen, so dass ein bezaubernder und einladender Außenbereich entsteht, der an das ländliche Leben erinnert.

Ein Cottage-Garten wird oftmals mit den typischen Accessoires verschönert.

Schmale, gewundene Wege

Die schmalen, gewundene Wege sind ein charakteristischer und unverzichtbarer Bestandteil eines Cottage-Gartens. Diese Wege, meistens hergestellt aus Kies, Splitt, Pflastersteinen oder anderen natürlichen Materialien, unterstreichen das Ambiente und die Gestaltung des Gartens und dienen nicht nur als Gehweg.

Lauschige Sitzgelegenheiten

Cottage-Gärten sind häufig mit behaglichen Sitzplätzen wie Bänken, Schaukelstühlen oder einem Picknicktisch ausgestattet, so dass sie zum Entspannen und zum Genießen der Umgebung einladen. Diese Sitzgelegenheiten haben oftmals auch eine klassische Ausstrahlung.

Die Sitzbereiche haben aber nicht nur einen funktionalen Charakter, sie sind auch Teil der gesamten Atmosphäre und des Charakters des Cottage-Gartens, in dem Besucher der Hektik des Alltags entfliehen und in die Ruhe und Schönheit der Natur eintauchen können.

Die Sitzgelegenheiten in einem Cottage Garten haben oft ein klassisches Aussehen.

Kies und Splitt in einem Cottage-Garten

Kies und Splitt sind aufgrund ihrer rustikalen Ausstrahlung bestens für einen Cottage-Garten geeignet. Der Garten erhält dadurch einen Hauch von Nostalgie, der den klassischen Charakter des Gartens unterstreicht. Darüber hinaus ergänzt die natürliche Ausstrahlung perfekt die Üppigkeit des Gartens.

Einen Kiesweg anzulegen ist nicht nur eine optische Bereicherung Ihres Gartens, er bietet auch praktische Vorteile. Es wird Ihnen zum Beispiel ermöglicht, organischere Formen zu schaffen, aber auch die Entwässerung des Gartens zu verbessern.

Einige gebräuchliche Kiessorten, die in Cottage-Gärten beliebt sind, sind:

  • Weißer Kies: Weißer Kies verleiht dem Garten ein helles und elegantes Aussehen.Er bildet einen wundervollen Kontrast zu den farbenfrohen Blumen und der grünen Bepflanzung in einem Cottage-Garten und verleiht diesem ein klassisches Aussehen.
  • Kiesel: Kiesel gibt es in verschiedenen Farben und Größen. Sie können dazu verwendet werden, dem Garten ein natürliches Aussehen zu verleihen. Kleine Kiesel verleihen eine subtilere Textur, während größere Kiesel mehr auffallen. Größere Kieselsteine lassen sich auch zu Dekorationszwecken in Beeten verwenden.
  • Muschelkies: Ein Weg aus Muscheln harmoniert hervorragend mit dem natürlichen Aussehen eines Cottage-Gartens.
  • Kiesmischungen: Einige Gartenbesitzer entscheiden sich dafür, verschiedene Sorten von Kies zu kombinieren, um eine visuelle Vielfalt zu schaffen. Durch das Mischen von Zierkies in verschiedenen Farben und Größen kann man einen spielerischen und eklektischen Effekt im Garten erzielen.

Welche Art von Kies gewählt wird, hängt von den persönlichen Vorlieben und den sonstigen im Garten getroffenen Entscheidungen ab. Bei der Auswahl ist es wichtig, die Funktion des Kiesweges und seine Verbindung zu anderen Elementen im Garten zu berücksichtigen.

Das Anlegen eines Cottage-Gartens beginnt mit einem Gartenweg, der beidseitig mit Beeten versehen ist.

Möchten Sie Ihren eigenen Cottage-Garten anlegen?

Da Sie jetzt wissen, was die wichtigsten Elemente in einem Cottage-Garten sind, ist es nun an der Zeit, Ihnen zu verraten, wie Sie einen solchen Garten selbst anlegen können. Ein Cottage-Garten ist ein natürlich aussehender Garten, der deshalb auch so aussehen sollte, als ob er schon seit vielen Jahren existiert.

  1. Schritt 1. Legen Sie zunächst die Gartenwege an: Für die klassische Ausstrahlung wählen Sie hierfür Kies oder Splitt. Legen Sie die Wege in einer gewundenen Form vom Haus bis zum hinteren Teil des Gartens an.
  2. Schritt 2. Platzieren Sie eine filigrane Pergola und verschiedene Sitzmöglichkeiten: Stellen Sie am Ende des Gartenwegs eine elegante Pergola auf. Unter dieser können Sie eine Gartenbank aus Holz, Stein oder Metall platzieren. Diese Bank wird zu einem zentralen und attraktiven Element in Ihrem Garten. Sie können auch mehrere Sitzgelegenheiten schaffen.
  3. Schritt 3. Gestalten Sie schmale Beete: An beiden Seiten des Gartenweges können Sie schmale Beete anlegen. Bepflanzen Sie diese mit ein oder zwei etwas größeren Sträuchern oder Bäumen, um Ihrem Garten Höhe und Tiefe zu verleihen. Dies verbessert die Optik Ihres Gartens.
  4. Schritt 4. Fügen Sie Accessoires hinzu:Komplettieren Sie Ihren Cottage-Garten mit typischen klassischen Accessoires wie beispielsweise alten Zinkeimern, einer alten Holzkiste oder verwitterten Terrakotta-Töpfen.